November 2023

more eco, less ego. together, we can create a better world

Jetzt, wo die Tage kürzer und dunkler werden, sinkt auch unser Energielevel. Umso wichtiger ist es, rauszugehen und Natur zu tanken. Natur und Gemeinschaft sind elementar wichtig für uns. Forschung bestätigt, dass naturverbundene Menschen weniger unter Stress, Angst und Depression leiden, sich insgesamt wohler fühlen und zufriedener sind. Aber es geht noch um viel mehr. Wer eins mit der Natur ist, wird sie nicht zerstören. Wer mit anderen verbunden ist, übernimmt Verantwortung – füreinander und fürs Gemeinwohl.

Ein super Beispiel für die Kraft der Gemeinschaft ist die Plattform Holi Social. Ich habe das Holi-Team im September begleitet und festgestellt, dass uns Vieles verbindet. Im Interview mit Co-Gründer Piet Mahler erfährst du mehr über den digitalen Treffpunkt für Menschen und Organisationen, die gemeinsam etwas bewegen wollen. Außerdem reisen wir mit dir an die italienische Küste, wo wir ein neues Workshop-Format getestet haben. Komm mit und lass dich inspirieren.

Interview:

drei fragen an piet mahler,
ceo und co-gründer von holi social.

„Love our planet” und „love your neighbour” lesen wir auf der Website von holi social. Die Plattform bringt engagierte Menschen und gemeinwohlorientierte Organisationen zusammen, um miteinander aktiv zu werden. Wir fühlen uns mit dem Team und seiner Arbeit sehr verbunden. Wohl auch, weil wir gemeinsame Ziele teilen und uns gut ergänzen. Mit uns finden Menschen heraus, was sie antreibt und welchen Beitrag sie leisten wollen. Und mit Holi haben sie die Möglichkeit, ihre Vorhaben mit anderen in die Tat umzusetzen. Im Interview spricht holi Co-Gründer Piet Mahler über seinen Antrieb und die Chance, zusammen die Welt zum Besseren zu verändern.

Warum habt ihr holi gegründet?

Wir bei holi glauben, dass jeder Mensch einen positiven Beitrag zu den heutigen globalen Herausforderungen leisten kann. Viele soziale Initiativen benötigen dafür jedoch digitale Hilfe bei der Organisation ihrer wichtigen Arbeit. Parallel möchten sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren, ihnen fehlt aber die konkrete Idee oder der Zugang zu passenden Projekten. Das wollen wir ändern!

Wie möchtet ihr Menschen auf holi unterstützen?

holi soll ein Zuhause für soziale Initiativen und für Personen sein, die einen einfachen Einstieg in soziales Engagement suchen. Wir bündeln bereits existierende Angebote von Partnern, damit sich Menschen schnell orientieren und engagieren können – mit Open Source Tools für interne Kommunikation, Spenden, Freiwilligenarbeit.

Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

holi soll ein gemeinschaftsorientiertes Ökosystem für Inspiration, Kollaboration und Netzwerken werden, um gemeinsam positiven Impact zu schaffen – im digitalen Raum und im echten Leben.

Das Bewusstsein bestimmt das Sein. Wenn wir nicht mehr das individuelle Wohlbefinden in den Fokus stellen, sondern uns als Teil des Ganzen begreifen, verbessern wir unsere Beziehungen. Zu uns selbst, zu anderen und zu unserem Planeten.

In der natur findest du schnell zu deine eigenen natur.

Für unsere Workshops ist eine ruhige, möglichst naturbelassene Umgebung unabdingbar. Denn die Natur unterstützt unsere Arbeit. Auch deshalb gelingt es unseren Teilnehmer:innen schnell bei sich zu sein. Vergangenen Monat haben wir im italienischen Cilento ein neues Workshop-Format getestet, das ganz vom Rhythmus der Natur, dem Meer und sinnlichen Erfahrungen geprägt ist. Mit den Füßen im Meer starten wir in den Tag, um die eigene Mitte zu finden. Wir spüren die Weite und Kraft der Natur. Das Wasser gibt Klarheit, der Horizont öffnet den Blick. So entsteht Raum für Inspiration. Wir fokussieren uns ganz auf unsere Sinne: Was hörst du? Wie fühlt sich das Wasser an? Spürst du den Wind? Wichtiges Ritual am Abend ist das gemeinsame Erleben des Sonnenuntergangs auf dem Meer. Innehalten, das Geschehene reflektieren und bewusst den Tag beschließen. Ein Happy End, das die Vorfreude auf den nächsten Morgen weckt. Hast du auch das Bedürfnis, eins mit dir und der Natur zu sein? Melde dich einfach für einen unserer Workshops an.

der equilibrio buchtipp: von der zukunft her führen

von C. Otto Scharmer und Katrin Käufer

Klimawandel, Ressourcenverknappung, eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich … Otto Scharmer und Katrin Kaufer fragen: Warum schaffen wir kollektiv Ergebnisse, die niemand will? Um die Herausforderungen dieses Jahrhunderts zu meistern, müssen wir unsere wirtschaftliche Logik und unser Betriebssystem von einem veralteten “Ego-System”, das sich ausschließlich auf das eigene Wohlergehen konzentriert, auf ein Ökosystembewusstsein umstellen, welches das Wohlergehen des Ganzen in den Mittelpunkt stellt. Dieser mit Beispielen aus der Praxis gefüllte Leitfaden stellt bewährte Praktiken für den Aufbau einer neuen Wirtschaft vor, in der das Wir gewinnt.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

how nature heals

Hurra, es ist Frühling! Die Natur ist grün und knallwach, die Vögel zwitschern und die Tage sind endlich wieder länger. Wir wollen hinaus, den Wald riechen und die Sonne auf unserer Haut spüren. Gut so und gesund. Denn die Natur heilt, gibt uns Energie und bringt uns wieder ins Gleichgewicht. In diesem Newsletter nehmen wir dich mit in […]

ai or i am? was es heißt, mensch zu sein.

Künstliche Intelligenz verändert unsere (Arbeits-)welt. Grundlegend und rasant. Für die meisten von uns stellt sich die Frage, in wieweit KI den eigenen Job beeinflussen wird. Auch wir befassen uns in diesem Newsletter mit dem allgegenwärtigen Thema, fokussieren aber die menschlichen Qualitäten. Denn genau die machen den Unterschied zur intelligenten Technologie. Wir zeigen auf, was uns […]

read in equilibrio:
our newsletter.

Werde Teil der equilibrio community und abonniere unseren Newsletter mit interessanten Leadership-Themen und Infos zu unseren Workshops.

Newsletter

crosschevron-down